Der zweite Testtag in Bahrain ist in vollem Gange, und es gibt bereits einige interessante Entwicklungen zu verzeichnen. Ein kleines Problem hat sich bei Red Bull offenbart, was die Aufmerksamkeit auf sich zieht. Zudem wurde die erste rote Flagge des Tages geschwenkt, nachdem ein Problem an der Strecke auftrat.

Ein wichtiger Aspekt des heutigen Tests ist die verkürzte Zeit am Vormittag. Dadurch ist die Zeitenliste im Moment möglicherweise weniger aussagekräftig als üblich. Viele Fahrer hatten nicht genug Zeit, um schnelle Runden zu setzen, bevor der Vormittag vorzeitig endete.

Aktuell führt Perez die Rundentabelle mit 69 Runden an und hat damit die Nase vorn. Trotz des kleinen Rückschlags zu Beginn des Tages ist die Stimmung bei den Bullen bereits wieder optimistisch.

Carlos Sainz ist ebenfalls auf der Strecke unterwegs, nachdem er als 17. und letzter Fahrer des Tages gestartet ist. Max Verstappen, Alexander Albon und George Russell haben heute frei und werden erst morgen wieder ins Geschehen eingreifen.

Die Änderungen bei Red Bull bedeuten, dass morgen 19 Fahrer erneut im Auto sitzen werden. Nur Sargeant hat bereits seinen letzten Testtag vor dem Saisonstart absolviert. Der US-Amerikaner belegt derzeit den vierten Platz in der Zeitenliste, da Lewis Hamilton auf den zweiten Platz vorgerückt ist. Allerdings liegt Hamilton mit einer Zeit von 1:32.273 eine halbe Sekunde hinter dem Spitzenreiter Leclerc zurück.

Es ist zu beachten, dass die schnellsten Rundenzeiten voraussichtlich erst am Abend erzielt werden.