Am letzten Spieltag der Regular Season steht den Rotjacken am Freitagabend ein Spiel gegen den Tabellenvierten bevor. Kac.at hat die wichtigsten Informationen zum HCB Südtirol zusammengestellt.

Aktuelle Lage:
Der amtierende Vizemeister hatte einen schwierigen Start in die Saison, mit nur drei Siegen aus den ersten zwölf Ligaspielen. Doch nach dem Trainerwechsel zurück zu Glen Hanlon zeigte der HCB Südtirol eine beeindruckende Trendwende: Von Ende Oktober bis Ende Dezember gewann das Team 17 von 19 aufeinanderfolgenden Spielen und qualifizierte sich vorzeitig für die Playoffs. Die Italiener haben drei ihrer letzten vier Spiele gewonnen und benötigen in der finalen Runde des Grunddurchgangs einen weiteren Sieg, um sich den vierten Platz und damit das Heimrecht im Viertelfinale zu sichern.

Spieler im Blickpunkt:
Daniel Mantenuto übertrifft seine solide Debütsaison mit den Füchsen aus dem Vorjahr deutlich. Der Italo-Kanadier hält mittlerweile bei 32 Scorerpunkten (15 Tore, 17 Assists) und ist damit der drittbeste Offensivspieler im Team. Christian Thomas führt die interne Torschützenliste der Südtiroler an und hat bereits fünf Tore im Kalenderjahr 2024 erzielt.

Bilanz gegen den EC-KAC:
In den bisherigen 71 Begegnungen zwischen dem HCB Südtirol und dem EC-KAC hat der österreichische Rekordmeister 40 Siege errungen, während die Italiener 31 Mal siegreich waren. Die letzten direkten Aufeinandertreffen zwischen den beiden Teams waren hart umkämpft, wobei der EC-KAC in dieser Saison die Nase vorn hat.