Header Ads

Werbung

Seifenkistenrennen Kematen

2.RENNEN, 10.06.2012 – Kematen/Ybbs     FRAUENPOWER – AUF DEM WEG NACH OBEN

Der Austragungsort des 2.Rennens zum Seifenkistencup NÖ/OÖ war der Austragungsort der EM 2010, Kematen/Ybbs – Kreuzstöckelberg.
Wie eigentlich jedes Jahr in dem dort ein Lauf ausgetragen wurde, wurden die Organisatoren der Seifenkistenrennen rund um Willi Absenger, seines Zeichens Obmann des Austria Seifenkiste e.V., perfekt von der Gemeinde Kematen/Ybbs unterstützt. Hier gilt vorab der Dank an die Frau Bgm. Juliane GÜNTHER und Herrn GR. Gerwald SCHATTLEITNER.

Leider war an diesem Sonntag am Anfang der Wettergott nicht ganz auf der Seite der Veranstalter, deshalb wurde nach mehreren Verschiebungen der Startzeit, um einen fairen Ablauf auf Grund von zeitweiligem Regen, erst gegen 11 Uhr gestartet. Diese Entscheidung seitens der Rennleitung war, wie sich später herausstellte ein Goldgriff und es konnte unter fairen Bedingungen ein Rennen absolviert werden.


Gefahren wurde wie immer in den Klassen Junioren, Senioren und Elite XL. Diesmal durfte der Rennleiter Willi Absenger auch Fahrer auf Skateboards aus Wien begrüssen. Die Skateboarder, welche dem österreichischen Skateboardverband angehören, zeigen ihre eindruckvolles können auf der Strecke. In Lederbekleidung, Helm und Knieschützern stürzten sie sich die Rennstrecke hinab. Für alle Anwesenden war dies eine willkommene Abwechslung und ein tolles Spektakel. Der Tenor der Skateboarder war ebenso „Blumen“ an unseren Obmann Willi, denn sie waren begeistert von der perfekten Organisation.

In der Juniorenklasse war diesmal Frauenpower angesagt. In der Klasse mit dem grössten Starterfeld legten diesmal die 2 jungen Damen Sophie Wahl, Team Stadttaxi Amstetten und Laura Appels, Team Fritt im ersten Lauf vor,gefolgt von Oliver Gintenreiter, Team Jet. Diesmal mussten auch die Fahrer nicht nur die richtige Linie erwischen, sondern auch Konzentration beweisen, denn die Fahrzeit betrug knapp über 50 Sekunden, da hies es volle Konzentration bis zum Schluss. Im 2. Wertungslauf war Sophie Wahl auch nicht zu knacken, gefolgt von Justin Ladner, Team Fritt und den zeitgleichen Lukas Hackl, Team Traubisoda und Oliver Gintenreiter. Im 3.Wertungslauf war nun alles auf eine Karte zu setzen, denn offenen war alles noch. Durch aufkommenden Wind schien das Rennen noch mal spannend zu werden. Wie sich heraustellte war es nur mehr ein Wertkampf um die Plätze, Sophie Wahl, Team Stadttaxi Amstetten, fuhr ihr Rennen heim und sicherte sich somit erstmalig, den Sieg in der Juniorenklasse. Seit 2 Jahren wieder ein Sieg der Frauenpower, den 2.Platz belegte Lukas Hackl, Team Traubisoda, vor Oliver Gintenreiter, Team Jet. Sehr gute vierte wurde noch die 2.Lady im Feld Laura Appels, Team Fritt.

Seniorklasse war wie immer wieder mit Action belegt, nachdem Dominik Wahl, Team Stadttaxi Amstetten, nach bester Laufzeit im ersten Wertungslauf, bei Servicearbeiten eine Schnittwunde erlitt und nicht mehr an den Start gehen konnte, war der Weg frei für Alexander Stangl, der sein erstes Jahr in dieser Klasse bestreitet, für seinen 2. Saisonsieg. Den 2. Platz belegte Robin Appels, Team Austria Seifenkiste.
Für Schwertberg, den Austragungsort des nächsten Rennen am 1.Juli 2012, ist hiermit wieder Spannung garantiert, da auch dort voraussichtlich die Favoriten des Team Welser Profile an den Start gehen werden.

Bis zu 123 kg darf der Fahrer samt seines Gefährts wiegen in der Elite XL-Klasse, dies war auch diesmal oberstes Gebot der Teams in der Kategorie. Und wie immer war es ein Kampf um jedes Hunderstel in dieser Klasse. Bis zum letzten Lauf war die Spannung kaum auszuhalten, denn am Ende entschied der 3.Wertungslauf um Podest oder nicht. Den Kampf ums Podest hat diesmal leider Bernhard Reitschmied, Team Dreamcars CDC, verloren, er belegte den 4.Platz. 3. wurde Nadine Salzer vom Team Traubisoda. Den 2. Platz belegte die bereits vor Jahren Siegerin der Cupwertung in der Juniorenklasse, Cornelia Schornsteiner, Team Welser Profile. Daniel Gintenreiter, Team Dreamcars CDC, hatte diesmal die Nase vorne und sicherte sich den Tagessieg.


Für das nächste Rennen in Schwertberg, am 1.Juli 2012, welches mit dem KMB Schwertberg veranstaltet wird, ist damit sicher wieder Spannung vorprogrammiert. Nähere Infos unter www.austria-seifenkiste.com oder www.dioezese-linz.at/pfarren/
schwertberg  

Keine Kommentare

Rauscher Roland 2012. Powered by Blogger.